Jahresrückblick 2020

18.01.2020  Nun sind sie da! Gestern ganz pünktlich bei relativ guten Januar Wetter sind alle Zypernhunde gut angekommen. Als Leinenhund begrüßte Bibi mich als erstes! Was soll ich sagen, ein toller Hund! Genau meins! Ganz sanft, ruhig und sehr freundlich auch zu Emily. Ach was war ich froh....Auch Amylee war ganz lieb und gab mir gleich Küsschen. Ein bisschen zurückhaltend Emily gegenüber, aber Emily konnte sie schnell überzeugen, dass sie ganz lieb ist. Die Rückfahrt war ganz leise....

Zuhause schauten sich beide neugierig ihr neues "Zuhause" an. Bibi war sehr vorsichtig...ich denke sie hat noch nicht in einen richtigen Zuhause vorher gelebt. Sie muss u.a. noch lernen das man als Hund, sich keine Sachen vom Tisch ect. nehmen darf. Als Amylee meine Bande sah, war sie glaube ich sehr glücklich. Sie schien sehr fröh und zufrieden. Sie tobte gleich durchs Haus, sprangt vom Sofa auf die Fensterbank und von einem Raum in den nächsten....Sie macht einen sehr selbstsicheren Eindruck und Sandy hatte ihr jede Menge zu erklären, wie man sich hier so verhält. Bibi hingegen wollte ganz unauffällig sein und blieb in meiner Nähe. Obwohl die ja schon recht groß ist, mochten meine Hunde sie gleich. Ihre ruhige sanfte Art kam hier gut an. Heute haben beiden schon einen Ausflug in den Wald gemacht. Als Amylee Pferde gesehen hat wäre sie gerne hinter her gelaufen, Bibi hingegen war es total egal. Ansonsten tobten beide heute mit viel Freude durch den Garten und genießen jede Streicheleinheit. Morgen Mittag bekommt Amylee Besuch. Wenn die Chemie stimmt, wird sie in Zukunft mit einen kleinen Rüden zusammen leben.

20.01.2020 Bibi, -Eine ganz besondere! Geb. Aug. 2019, Schulterhöhe ca. 51 cm. Bibi hat ein ganz sanftes, sehr freundliches Wesen, sie ist sehr Menschenbezogen und liebt Kinder. Sie hat sich bei uns sofort super in Hunderudel integriert und wird von allen sehr gemocht, da sie allen Hunden ruhig und freundlich begegnet. Sie liebt es spazieren zu gehen und verhält sich auch draußen ganz souverän. Bibi möchte unbedingt gefallen und gaaanz viel schmusen. Amylee, ist noch reserviert, wobei ihre ersten Interessenten sich gestern dann doch schweren Herzens gegen sie entschieden haben. Es passte einfach nicht mit ihren ruhigen Rüden. Amylee hat noch weitere Interessenten und wir schauen jetzt, welches Zuhause für Amylee das Richtige ist. Amylee ist eine sehr selbstbewusste Hündin, die keinerlei Ängste hat. Sie hat tobt für ihr leben gern und das auch ruhig mit großen Hunden. Sie ist eine sehr freundliche, liebe Hündin die auch Kinder mag, aber kein wirklicher Kinderhund ist. Sie hat sich sofort prima in mein Rudel eingelebt und kommt mit allen Hunden hier sehr gut zurecht. Amylee geht sehr gerne spazieren, läuft mittlerweile gut an der Leine und verhält sich drinnen wie draußen sehr souverän. Jagdliches Interesse ist ein wenig vorhanden. Sie liebt es ausgiebig gestreichelt zu werden, Sie kann mit meinen Hunden gut alleine bleiben und ist ein ruhiger Mitfahrer bei Autofahren.

Amylee zeigt sich hier als aktiver Hund, sie hat einen großen Bewegungsdrang und hüpft unseren Hundeparcour auch einfach mal alleine durch. Im Haus ist sie manchmal noch ungestüm, sie springt sehr gerne und ist zur Zeit oft noch auf Nahrungssuche.

Amylee, die wir hier Amy rufen, hat sich super eingelebt. Sie tut so als würde sie schon immer hier leben und einfach dazu gehören. Ein sehr angenehmer Gast. Im Haus verhält sie sich nun deutlich ruhiger, Nachts schläft sie ganz lieb und leise durch. Sie freut sich riesig wenn es raus geht. Sie liebt es im Garten mit den anderen Hunden zu toben. Sie geht mittlerweile toll an der Leine spazieren und verhält sie drinnen wie draußen souverän. Mit meinen Hunden kann sie gut alleine bleiben.

Wie schon erwähnt sollte sie nicht in ein Haushalt mit Kindern. Obwohl sie damit gut zurecht kommt. Aber richtig toll findet sie die nicht. Junge Erwachsene findet sie klasse. 

22.01.2020 Die süße Bibi hatte Glück! Kaum gingen ihre Fotos online, klingelte das Telefon......meine Freundin und Kollegin, sowie ihr Mann wollten Bibi unbedingt kennenlernen. So kam sie gleich gestern vorbei und beschlossen, dass Bibi ihr neues Familienmitglied wird. Bibi wohnt nun mit einen weiteren Hund und einer Katze in Hamburg.

23.01.2020 Amylee ist noch auf der Suche, ich habe nun ihre Reservierung rausnehmen lassen. Was bin ich froh, dass die süße kleine Maus nicht direkt in ein Zuhause zog, sondern ich sie erst einmal kennenlernen durfte. So kann ich sie auf ein Leben im Haushalt vorbereiten und das Zuhause für sie suchen, wo sie sich wohlfühlen wird.

Amylee hatte ganz sicher kein schönes Leben bevor sie auf der Müllkippe gefunden wurde. Zumindest muss dieses schon eine sehr lange Zeit zurück liegen. Ein Haus ist ihr nicht fremd, jedoch verhält sie sich hier sehr untypisch für eine 4 Jährige Hündin. Eher wie ein wilder junger Welpe. Sie springt über all drauf, klettert rum und untersucht neugierig jeden Winkel des Hauses ab. Typisch für den Pudel, möchte sie gefallen und fängt nun an auf mich zu hören. Sie ist eine sehr freundliche Hündin, bei Kindern ist sie unterwürfig und man sieht, dass sie angst hat bzw. sich nicht wirklich wohl fühlt. Ich kann kaum glauben dass sie auf 4 Jahre geschätzt ist. Draußen tobt sie wie ein Wildfang mit den Hunden. Auch mit großen Hunden dreht sie gerne ihre Runden im Garten. Hier sieht man ihre pure Lebensfreude. Auch Spaziergänge liebt sie, sie läuft nun prima an der Leine und verhält sie gut bei  Hundebegenungen. Zur Zeit schläft sie Nachts noch in einer Box, hier verhält sie sich ganz entspannt und ruhig. Sie schmust sehr gerne und dreht sich gern dabei auf den Rücken und schließt genüsslich dabei die Augen. Amylee sucht konsequente liebevolle Menschen, die keine kleinen Kinder mehr haben. Da sie sehr temperamentvoll ist, sollte man nicht allzu alt sein. Ihre neue Familie sollte auf jeden Fall Lust haben die Hundeschule zu besuchen. Sicher hätte sie viel Spaß am Hundesport.

 

Freitag 31.01.2020 kommt Loni. Sie hat schon tolle Interessenten und wird voraussichtlich nicht lange hier bleiben müssen.

 

Da Loni schon tolle Interessenten hat und sicher nicht lange hier bleiben muss, darf ihr Bruder Oreo noch kommen. 

Bonny hält ihre Familie ordentlich auf Trapp....So allmählich versteht sie, dass sie nur draußen ihre Geschäfte machen soll. Dass nicht alles zum anknabbern gedacht ist, dass man auch nicht überall  seine Pfoten draufstellen darf und das eine Katze kein Hund zum toben ist. Nachts schläft sie ruhig durch und träumt wahrscheinlich schon von ihren nächsten Abendteuer was es zu entdecken gibt. 

Eine süße Begegnung gab es letztens im Park, da kam zwei Schäferhunde ihr entgegen und sie freute sich sooo sehr. Es schien, als dachte sie das sie meine Kelly trifft. 

Wenn das Wetter mitspielt gibt es am Wochenende ein Wiedersehen! Darauf freue ich mich natürlich schon sehr. 

Es scheint als hätte Amylee ein tolles Zuhause gefunden. Sie bekommt Do besuch und wenn die "Chemie" stimmt, wird sie zu einer netten Frau mit zwei Rüden, in ein Haus mit Garten gleich am Wald nach Räbke ziehen. Sie darf mit zur Arbeit und wird ca. 2x  die Woche Hundeschule besuchen.

01.02.2020 Alle 15 Zypernhund sind gestern gut angekommen. Da ich wieder geholfen hatte die Hunde aus den Boxen zu holen, war Loni die letzte die aus der Box kam. Sie war ganz freundlich und zurückhaltend.

Bei der Rückfahrt im Auto war sie ganz leise. Als sie die anderen Hunde im Garten sah schien sie sehr erleichtert. Sie begrüßte alle sehr vorsichtig und freundlich und so war sie willkommener Gast. Sie orientierte sich gleich an meine Hunde und Amylee schnuffelte sie gaaaanz genau ab. Es schien als würde sie Loni kennen. Die beiden sind nun ein Herz und eine Seele und spielen ganz toll zusammen. Loni taut jede Std. mehr auf und vertraut uns immer mehr. Emily scheint sie sehr zu mögen. Sie zeigt sich mittlerweile als fröhliche, verspielte kleine Hundedame. Noch zeigt sie sich stubenrein, was ich kaum glauben kann. Nun müssen wir mal schauen, welche der vielen Anfrage für Loni nun die passendste ist.

Loni und Amylee sind ein Herz und eine Seele. Seit dem sie da ist, ist Amylee noch ruhiger und so legen sie ganz oft ganz entspannt zusammen. Wärmend Amylee oft lieber die harten Fliesen vorzieht, liegt Loni nur auf den Teppich oder im Körbchen.

Noch immer ist Loni stubenrein! Sie macht eigentlich den Eindruck, als hätte sie schon mal in einem Zuhause gelebt. Sie zeigt keine Angst vor Alttagsgeräusche, draußen an der Leine ist allerdings noch Trainingsbedarf. Viel an der Leine ist dieser Hund sicher nicht gegangen. Loni mag Kinder und fängt an die Streicheleinheiten zu genießen. Ansonsten ist sie ein typischer verspielter Junghund, vor den man auch seine Schuhe noch lieber außer Reichweite stellen sollte. Sie ist ein wachsamer Hund. Alleine bleiben findet sie doof.

02.02.2020  Die Interessenten für Loni haben sich nun für ihren Bruder Oreo entschieden, da sie schon viele, viele Jahre immer nur Rüden hatten. Sie haben bereits einen Kokonimix aus Zypern.

Oreo wird aber wie geplant zu mir in Pflege kommen und dann schauen wir, ob die "Chemie" stimmt. Ggf. kann Oreo dann gleich am nächsten Tag wieder ausziehen. Drücken wir ihn die Daumen!

 

Tolle Nachricht von Loni! Sie ist hat ihr Zuhause gefunden und kann nach nur einer Woche in Pflege am Sonntag schon wieder ausziehen.

Sie hat das große Glück zu einen tollen Familie ohne Kinder aber mit weiteren Kokonirüden, in einen Haus mit Garten zu ziehen. Sie wohnt dann in Mainz.

 

Bonny hatte uns letzte Woche besucht. Es war ihr erster Besuch nach dem sie ausgezogen war. Die Begrüßung war dementsprechend sehr herzlich. Sie macht ihren Besitzer viel Freude, auch wenn die Zeit immer noch sehr anstrengt mit ihr ist. So allmählich wird sie in der Whg. aber ruhiger und mit der Stubenreinheit wird es nun auch besser.

06.02.2020 Meine süße Amylee ist nach fast drei Wochen heute Mittag bei uns ausgezogen. Es war leichter als ich gedacht hatte. Das lag aber einfach an ihren tollen neuen Frauchen und ihrer Familie. Mit einen super guten Gefühl habe ich meine Maus an sie übergeben, weil ich  mir ganz sicher bin, dass sie dort in den richtigen Händen ist und sicher sehr glücklich dort werden wird. Amylee, wohnt nun bei einer netten Familie mit zwei weiteren Rüden in ein Haus mit Garten in Räbke (Niedersachsen).

Meine Hunde haben danach sicher drei x gemacht. Sie sind sicher heilfroh, dass endlich wieder Ruhe einkehrt. Vor allem meine Sandy die nun fast Blind ist, hatte es wirklich nicht leicht. Ständig musste sie Amylee erklären, dass sie es sich abschminken kann hier sich als Chefin aufzuspielen.07.02.2020 Viele Grüße von Amylee. Sie hat die 2,5 Std. Rückfahrt ganz lieb im Auto geschlafen. Zuhause hat sie dann gleich alle Herzen im Sturm erobert. Ihre Familie ist sehr glücklich mit ihr. Foto werden folgen.

14.02.2020 Viele Grüße auch von Amylee. Durch den Sturm gab es noch keine Fotos. Sie hat sich bereits super eingelebt. Kuschelt für ihr leben gern mit ihren neuen Frauchen, welches ganz verliebt in sie ist. Sie kommt mit den anderen Hunden gut zurecht und klettert natürlich auch hier sehr gerne rum. Frauchen hat zum Glück eine scheinbar Engelsgeduld und trägt es mit der nötigen Fassung.

Wer sich nicht vorstellen kann, was ich mit klettern meine, für den habe ich dann noch dies alten Fotos die bei mir entstanden sind. Nach dem ich sie mal kurz in den Garten gelassen hatte.

14.02.2020 Oreo ist nun fest reserviert und zieht am Sa direkt in sein Zuhause. Auch er wird ja wie gesagt, zu einer sehr netten Familie mit einen Kokonirüden, in ein Haus mit Garten ziehen. Wir haben beschlossen das der ängstliche Oreo, der sich zur Zeit auf Zypern schon in eine Pflegestelle befindet, sich nicht noch hier erst eingewöhnen soll. Da die Familie sehr Hundeerfahren ist, kann er direkt dort einziehen. Ich werde auch am Flughafen da sein, aber diese mal ohne Hund zurück kehren, was meine Hunde sicher sehr freuen wird. Wir machen dann mal ein Pause.

 

Oreo entwickelt sich prima. Er hat sofort Freundschaft mit seinem Hundekumpel geschlossen. Er ist zwar noch ziemlich ängstlich, aber Frauchen kommt mit ihn gut zurecht. Oreo zeigt sich im Haus sogar schon stubenrein.

22.02.2020 Schaut mal wie groß die süße geworden ist! Bonny liebt es nach wie vor wenn sie draußen sein kann. Sie liebt es mit anderen Hunden zu toben und zeigt schon einen guten Gehorsam. Nach wie vor ist sie sehr freundlich zu fremden Menschen und anderen Hunden und ist daher über all sehr beliebt. An ihrer Stubenreinheit wird weiter gearbeitet. Es ist schon deutlich besser geworden, aber leider noch nicht verlässlich. Leider wird auch der Karter immer noch gerne mal geärgert. Auch wenn alles noch ganz schön anstrengt ist, hat ihre Familie Bonny natürlich sehr ins Herz geschlossen.

 

Fotogrüße von Roumbi. Es geht ihn prima. Er macht seinem Frauchen sehr viel Freude.. 

 

 

 

Fotogrüße von Ronny, jetzt Jonny.

 

Fotogrüße von Oreo

 

 

Fotogrüße von Jamal, jetzt Juri

 

 

Zwei Fremde werde zu Freunde....wie schön, dass die beiden sich so gut verstehen! Der ängstliche Oreo jetzt Toni lebt sich gut in sein neues Zuhause ein.

26.03.2020

Die Welt steht Kopf! Das Coronavirus verändert gerade unser aller Leben. Nichts ist zur Zeit mehr so wie es vor ein paar Wochen noch war.

Auch mein Leben verläuft nun völlig anders......Hundetraining darf es zur Zeit nur online geben. 

Auch auf Zypern ist das normale Leben zum erliegen gekommen, daher sind zur Zeit bei mir keine weiteren Pflegehunde geplant. Was das für die Hunde auf Zypern bedeutet....., ich mag gar nicht drüber nachdenken. 

 

 

02.04.2020 Fotogrüße von Filipa!

Fiipa ist eine fröhlich kleine Maus, die Hunde so wie Menschen sehr mag. Einmal die Woche geht sie mit ins Büro und auch das klappt ganz prima.

Nur Regen findet sie doof, da würde sie lieber auf ihren Spaziergang verzichten. Zu Weihnachten gab es auch für Filipa was zum auspacken. Sie hat eine tolle Schulterhöhe von 42 cm erreicht. Filipa macht ihrer Familie sehr viel Freude! Sie ist zu jeden sehr freundlich und hat mittlerweile viele Hundekumpels zum spielen. Filipas Geschichte:

Filipa wurde mit ihren 5 Geschwistern irgendwo im Nirgendwo auf Zypern ausgesetzt und ihren Schicksal überlassen. Gott sei dank, wurden die Hunde durch Zufall entdeckt und ins Julia Shelter gebracht. Hier worden sie versorgt und gepflegt, bis sie dann am 29.11.2019 nach Deutschland zu mir in Pflege kam. Da ich vorher ihre Schwester hier in Pflege hatte, die genauso aussah und für die ich zwei tolle Bewerber hatte, entschied sich die eine Familie für Filipa, so konnte sie direkt einen Tag später am 30.11.2019 in ihr für immer Zuhause nach Glückstadt ziehen.

 

 

Fotogrüße von Bonny. 

Emmy geht prima! Sie macht ihren Frauchen gaaanz viel Freude. Emmy´s Geschichte: Emmy war ca. 1,5 Jahre, als sie auf Zypern auf der Straße gefunden wurde. Man brachte sie ins Julia Tierheim, wo sie aber nicht lange auf ihr Flugticket nach Deutschland warten musste, denn ich wollte sie schnellst möglich in Pflege nehmen. Kurz vor der Ankunft gab es eine sehr nette und scheinbar passende Anfrage für sie. Die Leute wollten sie direkt haben und so kam sie nicht erst zu mir in Pflege. Ob wohl die Frau als Tierpflegerin in einen Tierheim arbeitete und sich sehr gut mit Hunden auskannte, stellte sich schnell raus, dass es bei den beiden einfach "nicht passte". Das hochsensible Wesen des Pudels war einfach nicht das richtige für diese Familie...…….viele Gespräche und einige Monate später, konnte ich endlich die Familie davon überzeugen, dass sie Emmy wieder abgeben. So kam Emmy nun doch noch zu mir in Pflege. Hier musste sie nicht lange warten, bis sie in ihr perfektes Zuhause einziehen konnte. Denn nun wusste ich was dieser Hund braucht um glücklich zu werden.

Auch aus dieser Vermittlung habe ich viel gelernt. Sie zeigte mir wieder einmal wie wichtig es ist, den Hund erst einmal kennen zu lernen und dann zu entscheiden, ob beiden gut zusammen passen. Und zu kucken ob die "Chemie" zwischen beiden auch stimmt. Nur so kann man sicher sein, dass beide Seiten mit der Vermittlung glücklich werden.

Ich bin froh, dass ich Emmy erstes Frauchen überzeugen konnte, Emmy wieder abzugeben, denn nur so konnten beide am Ende beide glücklich werden. Seit 5 Jahren lebt Emmy nun schon in Flensburg und genießt das Leben als Einzelprinzessin. Frauchen und Emmy sind das perfekte Team!

Das Dreamteam!!! Es könnte nicht besser passen. Wie schön, dass diese beiden Hunde sich gefunden haben. Da geht mir das Herz auf.

Nola´s Geschichte:

Nola war gerade mal drei Monate alt, als man sie in der hintersten Ecke einer Tötung auf Zypern fand und rausgeholte. Selbst vor ihren Rettern hatte sie panische Angst. Schnell verstand sie aber, dass man es gut mit ihr meinte und so fasste sie im Tierheim schnell vertrauen zu den Pflegern. 

Am 19.07.2019 kam sie zu mir in Pflege. Lola war einer dieser ganz besonderen Hunde! Sie schlich sich sofort in mein Herz. 10 Tage später fand sie ein tolles Zuhause und konnte schon wieder ausziehen.

Seit dem wohnt sie bei einer Familie mit einen Kind und einen weiteren Rüden in einem Haus mit Garten in Wessln.

Fotogrüße von Amylee. Amylee´s Geschichte:

Amylee wurde im Nov 2019 auf Zypern auf einer Müllhalde gefunden und dann ins Julia Tierheim gebracht.

Amylee konnte gleich mit den ersten Flieger am 17.01.2020 zusammen mit Bibi zu mir in Pflege kommen. Es schien mir, als hätte sie vorher noch nicht richtig in einen Haus gewohnt. Amylee ist eine aktive Hündin die sehr gerne klettert. Seit den 06.02.2020 wohnt sie noch mit zwei weiteren Hunden in ein Haus mit Garten in Räbke (Niedersachsen) und besucht dort regelmäßig die Hundeschule.

Fotogrüße von Frany. Frani ist genau wie ihre Schwester ganz schön gewachsen. Frani ist nach wie vor eine wilde Hummel! Wie gut das sie 5000qm Garten hat, so wie die flitzt braucht sie die auch. Die Video´s von ihr zeigen, dass sie immer noch sehr temperamentvoll ist.

Frani´s Geschichte:

Frani wurde mit ihren 5 Geschwistern in einer verlassenen Gegend ohne Futter und Wasser ausgesetzt. Im Okt 2019 wurden sie gefunden und ins Tierheim gebracht. Am 17.11.2019 konnte sie zu mir in Pflege. Eine Woche später am 26.11.2019 fand sie ein tolles Zuhause auf einen Restbauernhof mit 5000 qm Garten in Schwerin.

Dash heißt nun Piet -er hat sich toll entwickelt und macht seinen Frauchen sehr viel Freude.                

Dash´s Geschichte:

Dash wurde im July 2019 aus der Tötung gerettet und ins Julia Shelter gebracht. Am 17.11.2019 konnte er zusammen mit Frani zu mir in Pflege kommen. Am 03.12.2019 war es denn soweit, er konnte in sein für immer Zuhause ziehen. Er wohnt nun bei einer sehr netten Frau in einer Whg. mit Garten in Bebensee bei Bad Segeberg.

 

Fotogrüße von Boyd, jetzt Jimmy.

 

 

Fotogrüße von Neele jetzt Maja

26.04.2020 Fotogrüße von Carly

Carly´s Geschichte:

Carly, geb. Jan 2015 wurde in Ungarn bei einen Züchter geborgen und kam mit 5 Monaten nach Zypern. Leider konnte ihr Frauchen sie nicht behalten und so kam ich ins spiel.

Da Carly so extrem unsicher und sehr fixiert auch ihr Frauchen war, behielt ihr Frauchen sie bis zum Flug am 27.11.2015 bei sich. Sie setzte sie in die Transportbox und nach 4,5 Std. war sie bei mir. Carly verstand die Welt nicht mehr und war entsetzt. Glücklicherweise fand ich schnell eine Familie ohne Kinder die auch Carly gut fand und so lebte sie sich schnell gut ein. Carly wohnt seit dem 08.12.2015 in Niebül.  

14.05.2020 Und wieder gibt es einen neuen Stern am Himmel. Babbel Ex Zypernhund Emis ist heute mit 10 Jahren über den Regenbogen gegangen. Vielen Dank Gitta, dass du ihn so ein wunderschönes Leben ermöglicht hast. 

Emis / Babbels Geschichte:

Emis, geb. Mai 2010 wurde völlig abgemagert, mit Zeckenüberseht im Sep 2010 auf der Straße gefunden und ins Tierheim gebracht. Hier musste er über ein Jahr war einen Pflegeplatz warten. Am 28.11.2011 durfte er dann endlich die Insel verlassen. Am 12.02.2012 fand er dann endlich sein für immer Zuhause. Er wohnte in einen großen Hunderudel in einen alten Bauernhaus mit 3000 qm Garten in Jade-Sehestedt.

 

18.05.2020 Morgen kommt wieder leben in die Bude.....Mozart wird bis Di unser Gast sein, da sein Pflegefrauchen ihn erst ab Di in Pflege nehmen kann, sind wir kurzfristig eingesprungen.

Pointer, Geb. Okt. 2016, Seit Okt 2019 im TH

Hintergrund: Mozard wurde auf der Straße gefunden.

25.05.2020 Oh man, wie schnell die Zeit doch schon wieder vergeht!!! 

Nun ist es schon wieder fast eine Woche her, wo Zypernhund Mozart für 2 Tage zu uns in Pflege kam. Der kleine Kerl, hatte die lange Fahrt gut überstanden. Danke noch mal an den Fahrer, der ihn mir sogar nach Hause gebracht hatte. (Das war möglich, da er noch bei Pacco die ganzen Boxen abgeben musste). Mozart zeigte sich hier, sehr selbstbewusst. Nachdem er den Garten abgeschnüffelt hatte, nahm er zu mir Kontakt auf und ließ sich auch gleich streicheln. 

Mozart zeigte sich sehr kinderlieb und auch zu meinen Hunden war er sehr freundlich. Allerdings auch ziemlich aufdringlich, das fanden meine Hunde ziemlich anstrengt. Typisch für einen Hund aus den Tierschutz, ließ er sich von einen kleinen Zaun, nicht abhalten da hin zu kommen wo er hin wollte. Er wusste genau was er wollte und was er nicht wollte und so kletterte er ohne weiteres einfach drüber weg. Immer wieder interessant zuzusehen, wie gut viele Hunde aus den Tierschutz klettern können. (Da der Zaun nur eine Absperrung innerhalb des Grundstückes ist, war es nicht so schlimm.) Als er am nächsten Tag Nachmittags abgeholt wurde, begrüßte er gleich freudig sein neues Pflegefrauchen. Er kam dann noch mal kurz zu mir zum kuscheln und ging dann ganz selbstsicher mit seinen neuen Pflegefrauchen weg. 

30.05.2020 Mein nächster Pflegehund ist geplant. Ob es klappt steht noch nicht ganz fest. Die zwei Jährige Jolie wurde auf der Straße gefunden. Scheinbar war sie schon länger allein unterwegs. Seit April 2020 wartet sie im Tierheim auf ein schönes Zuhause. 06.06.2020 

33 Zypernhunde aus den Julia Shelter konnten heute nach

Deutschland reisen! Man kann nur erahnen, welche Arbeit hinter dieser

wahnsinnigen Zahl an Hunden steckt. Tage lange Vorbereitungen alles zu organisieren, man hat Amtstermine, alle 33 Hunde müssen Tierarzt und mitten in der Nacht mussten sie zum Flughafen gefahren werden. Und nach der Landung kommen noch die Fahrketten....ich habe das große Glück, dass mir sogar der Hund gebracht wird. Unglaublich wie viele Menschen an dieser besonderen Reise beteiligt waren. Alle nur mit einen Wunsch, dass ihnen nun ein schönes Leben bevorsteht. Wie immer werde auch ich mein Bestes geben, um für mein Pflegehund ein wunderschönes Zuhause zu finden.

07.06.2020 Jolie ist da! Sie tut so als sei sie schon immer bei uns. Es gab zwar schon verrückte Uhrzeiten, an den ein Pflegehund bei mir einzog, aber Nachts war bis jetzt noch keiner gekommen. Nun war es soweit, Nachts um 3 Uhr kam Jolie endlich bei mir an. Wie ich erfuhr war Jolie eine ganz ruhige während der sehr langen Autofahrt. Sehr freundlich begrüßte sie mich. Als erstes hatte ich sie in den Garten getragen. Zum Glück schien der Mond ganz hell, so fühlte sich die Uhrzeit nicht ganz so schlimm an. Zu meinen erstaunen machte sie ziemlich schnell beide Geschäfte.

Wir konnten also schnell wieder rein, dann gab es was zu essen und dann ging es wieder ins Bett. Jolie blieb bis zum morgen ganz ruhig und begrüßte mich dann freundlich. Jolie macht einen sehr entspannten Eindruck! Sie scheint ein in sich ruhender Hund zu sein. Sehr selbstbewusst und doch nimmt sie sich sehr zurück und passt sich total

an uns an. Sofort wurde sie von meinen Rudel ohne weiteres aufgenommen. Sie machte so einen tollen Eindruck, dass wir sie morgens gleich mit auf unseren Spaziergang mitnahmen

und sogar sie beim Hundetraining dabei hatten. Jolie ist mal wieder einer dieser ganz besonderen Hunde. Sie verhält sich hier ganz ruhig, sehr freundlich zu allen Hunden, sie mag Kinder und sogar Männer. Sie hat ganz sicher schon mal in einem Haushalt gelebt. Sie scheint

stubenrein zu sein und liebt es sich ins Körbchen zu kuscheln. Rassetypisch hat sie einen ausgeprägten Jagdtrieb. Meine Vögel findet sie auch sehr interessant. Jolie ist bis jetzt absolut

ruhig, kein fiepen, kein bellen, absolut angenehm. Sie fordert nichts ein und freut sich über jede Streicheleinheit. Im Hundetraining konnte kaum einer glauben, dass sie in der

Nacht erst angekommen war. Julie kann sogar schon sitz und bleib. Außerdem hat sie viel

spaß am Hundeparkour.

08.06.2020 Meiner kleinen Jolie geht es prima! Sie hat die Nacht ganz ruhig bei uns gelegen. Sie zeigt sich weiterhin stubenrein, im Haushalt völlig entspannt und ruhig. Bis auf die Tatsache das

sie den Vogelkäfig sehr interessant findet. Sie liebt es im Garten zu rennen und kommt schon angesaust wenn ich sie rufe.

Mit den Hunden zusammen kann sie ohne Probleme alleine bleiben. 

Sie fängt an mit mir zu toben und liebt es genauso mit uns zu kuscheln. Durch ihre ruhige entspannte  Art, ist sie sofort vom Rudel akzeptiert worden. Es gibt keinerlei Konflikte.

Ein gern gesehener Gast. Sie ist ein absolut toller Hund! Es ist einfach immer wieder unglaublich, wie schnell manche Hunde sich sofort an eine völlig neue Haltung anpassen können. Das ist wirklich sehr bemerkenswert!!! 

Fotogrüße von Carly. Carly´s Geschichte: Carly, geb. Jan 2015 wurde in Ungarn bei einen Züchter geborgen und kam mit 5 Monaten nach Zypern. Leider konnte ihr Frauchen sie nicht behalten und so kam ich ins spiel. Da Carly so extrem unsicher und sehr fixiert auch ihr Frauchen war, behielt ihr Frauchen sie bis zum Flug am 27.11.2015 bei sich. Sie setzte sie in die Transportbox und nach 4,5 Std. war sie bei mir. Carly verstand die Welt nicht mehr und war entsetzt. Glücklicherweise fand ich schnell eine Familie ohne Kinder die auch Carly gut fand und so lebte sie sich schnell gut ein. Carly wohnt seit dem 08.12.2015 in Niebül.  

19.06.2020 Jolie hat heute ihren großen Tag. Am Nachmittag bekommt sie Besuch. Drück ihr bitte kräftig die Daumen, dass zwischen beiden die "Chemie" stimmen wird. Die Vorkontrolle ist bereits gelaufen, vielen Dank noch mal an das super nette Frauchen von Jamal (jetzt Juri).

19.06.2020 Und endlich können die Hunde wieder ganz normal ausfliegen und haben einen deutlich entspannteren Flug vor sich. Dank Herrn Schöller, dürfen heute wieder 9 Zypernpfoten nach Deutschland reisen. Wir machen nun aber erstmal Pause. 

27.06.20 Nun ist es schon eine Woche her, wo Jolie in ihr schönes Zuhause einzog. Wie schnell die Zeit immer vergeht. Sie hat sich der neuen Situation sofort wieder super angepasst und macht ihrer neunen Familie ganz viel Freude. Sie ist und bleibt ein Traumhund.

02.07.2020 Meiner Sandy wurde heute der Knoten am Hals entfernt. Bereits im Nov 2019 bemerkten wir ihn. Damals ging es ihr nach einer Behandlung besser und eine Op war nicht zwingend Notwendig. Nun ist der Knoten gewachsen und scheint ihr Probleme zu machen. der Knoten an einer Arterie lag, war es ein komplizierter Eingriff. Eine Std. lang lag die kleine in Vollnarkose. Leider stellte sich dabei auch eine Herzschwäche raus. Zum Glück ist alles gut gegangen. Nicht auszudenken, wenn es nicht so wäre. Der Knoten wird nun eingeschickt...und wir wollen hoffen, dass es nichts bösartiges war.

 

 

Fotogrüße von Faith. Jetzt Smilla. Wie ihr sehen könnt sind sie und ihr Frauchen zu einen tollen Team zusammen gewachsen.

12.07.2020 Sandy geht es nun Gott sei Dank auch wieder gut. Nach der OP war die Stelle sehr doll angeschwollen, weil es stark nachgeblutet hat. Zwei mal musste die Flüssigkeit mit einer Spritz rausgesaugt werden. Wie immer war sie ganz tapfer dabei. Gott sei Dank ist die Schwellung nun zurück gegangen und es müssen nur noch die Fäden gezogen werden. Ich warte noch immer auf das Ergebnis, ob es ein bösartiger Tumor war. Sandy macht einen super fitten Eindruck und ist ganz die Alte.

Leider gibt es nicht so gute Nachrichten von Jessi / Ex Zypernhund Kim. Sie hat starke gesundheitliche Probleme, es gibt noch keine Diagnose nur sehr schlechte Werte. Ihre Familie tut gerade alles erdenkliche....Kim´s Geschichte: Kim, geb. 2010 wurde mit ihrer Mutter Mel auf der Straße gefunden und kam am 15.03.2017 ins Tierheim. Leider war ihre Mutter stark an Demenz erkrankt und durch einen tragischen Unfall bereits leider verstorben.  

 

Fotogrüße von Jimmy/ Ex Zypernhund Boyd und Maja /Ex Zypernhund Neele

 

 

 

Fotogrüße von Jamal! Auch er macht seiner Familie sehr viel Freude. Er ist und bleibt ein super süßer Kerl.

13.07.2020 Sandy hat leider Krebs! So lange schon hatte ich mich mit den Thema auseinander gesetzt, aber nun wo es endgültig ist, ist es so verdammt unwirklich! Der Arzt will sich nicht festlegen, keine Ahnung wie lange ihr noch bleibt. Es muss nun geschaut werden, wie schnell es wieder nachwachsen wird. Da es am Lymphknoten und an der Schilddrüse lag, liegt der Verdacht nahe, dass es im ganzen Körper verteilt wird. Die Vorstellung das Sandy bald nicht mehr bei mir ist, ist unvorstellbar. Sandy ist seit über 13 Jahren immer in meiner Nähe! Sie ist immer und überall dabei. Ohne Leine fast blind folgt sie mir noch immer, egal wo immer wir auch sind. Nach ihr muss ich nie gucken, sie ist einfach da. Zu Hunden und Menschen stets freundlich. Absolut selbstsicher und souverän. Sie ist super schlau, erlernt immer wieder auch im hohen Alter noch sehr schnell neues. Wir sind ein unschlagbares, eingespieltes Team, was sich ohne große Worte perfekt versteht. Ein Augenzwinkern oder ein lächeln reicht aus. Sie beherrscht alle Sportarten die ich in meiner Hundeschule anbiete, mit Feuereifer ist sie jedes mal dabei. Wenn ich einen Hund beschreiben müsste, würde ich Sandy beschreiben, denn sie ist perfekt. Sie ist genau so wie ein Hund in meinen Augen sein sollte. Es ist so unwirklich, dass ich irgendwann nicht mehr Nachts in ihre Augen schauen kann, wenn sie mal wieder Kopf an Kopf bei mir liegt und beim streicheln schnurrt wie eine Katze. Natürlich werde ich vernünftig sein und so wie ich spüre, dass es ihr nicht mehr gut geht, zu unserer Gina lassen. Auch wenn es mir das Herz zerreißen wird.

19.07.2020 Marly / Ex Zypernhund Henry ist heute 10 Jahre bei uns!!!

Du bist und bleibst ein absoluter fröhlicher, verspielter, Schmusebär! Du bist ein toller Therapiehund, ein absoluter Kinderfan. Wie schön, dass du in Kelly eine Partnerin fürs Leben gefunden hast. Nun bis du schon 10 Jahren bei uns, du bist ein sehr artiger, treuer Begleiter geworden. Deine Liebe zu uns ist in Worte nicht zu beschreiben. Als du zu uns kamst, warst du mehr tot als Lebendig, aber du hattes ein Kämpferherz und ein unheimlichen Überlebenswillen, du wolltest bei uns bleiben und durftest es auch. Auch wenn es zu Anfang durch deine Verhaltensstörungen nicht leicht mit dir war. Wir haben nicht aufgegeben und es geschafft, dass du mit deinen 11 Jahren, heute bis auf einen Herzfehler top fit bist und ein ganz lieber Kerl geworden bist. Selbst deine Sandy die überhaupt nicht mochtest hast du in dein Herz geschlossen. Wir haben dich lieb! "Bärchen"! 

 

 

 

Urlaubsgrüße von Jamal, jetzt Juri.

 

 

Lustige Fotogrüße auch von Bonny!

Binny war einer meiner ersten Pflegehunde! Nun ist es schon 10 Jahre her wo sie bei mir war. Die kleine Maus hat ein ganz festen Platz in meinen Herzen. Sie ist nun schon 12 Jahre alt und mittlerweile Schwerhörig. Aber sonst geht es ihr gut. 

Frauchen sagt, sie wir langsam etwas ruhiger, aber sie ist immer noch lebenslustig und neugierig. Spaziergänge und Schnüffelarbeit sind immer noch ihre Lieblingsbeschäftigungen. Mit ihrer liebevollen Art verzaubert sie uns und auch alle Besucher immer wieder aus Neue.

 

 

 

Wir hatten Besuch von Trigger, jetzt Ricky!

07.09.2020 Fotogrüße von Ex Zypernhund Filipa jetzt Lotte

 Wie man sehen kann, hat sie immer noch viel Quatsch im Kopf. Der kleine Maus geht es prima. Die kleine Maus lebt in Glückstadt. -Da muss man ja auch einfach glücklich sein.

 

  

  

 

 

 

 

Wir hatten Besuch von Faith jetzt Smilla. 

 

Es ist Lucky aus Zypern! Er kam mit 10 Jahren mit seinen Partner Bisquit am 21. April 2017 zu mir in Pflege. Am 03.05.20 durfte er zu einer tollen Familie nach Elmshorn ziehen. 

 

 

Britt jetzt Yuki hat uns Besucht und gezeigt, das sie und Frauchen ein tolles Team sind. 

 

 

 

 

Viele Grüße auch von Coco. Er lebt nun schon 1 Jahr bei seiner Familie in Deutschland und hat hier jede Menge gelernt.

 

 

Bonny hatte uns auch mal wieder Besucht. 

 

Okt 2020 Wir haben ein neues Rudelmitglied. Die kleine Baily soll nun mein Trainingshund werden. 

 

 

Fotogrüße vom Kletterhund Jamal jetzt Juri!

 

 

 

Fotogrüße von Pauli (Dreyfuss) und Jolle (Jeronimo)

Pauli lebt nun auch schon seit einen Jahr bei seiner neuen Familie!

Fotogrüße von Casia. Sie wird im Dez 11 Jahre alt. Sie lebt nun schon 10 Jahre in ihren Zuhause. Im letzten Jahr wurde leider schwarzer Hautkrebs bei ihr entdeckt. Wir wünschen ihr noch viele schöne Jahre mit ihren Frauchen. vermittelt: 22.11.2010

 

 

Fotogrüße von Jolie ist ist nach wie vor einfach nur Zauberhaft. 

Fotogrüße von Maja (Neele)

und Jimmy (Boyd)
Vermittelt 2017

Traurige Nachrichten von Filax. Er musste am 16.10.2020 erlöst werden.

Filax ist einer von meinen unzähligen Pflegehunden gewesen. Obwohl ich damals gerade den kranken Henry (jetzt Marley) in Pflege hatte, durfte Filax noch für vier Tage am 23.07.2010 zu mir in Pflege kommen, da seine neue Familie noch keine Zeit für ihn hatte. Filax war damals 4-5 Jahre alt. Da wir zwei Jahre späte fast Nachbaren wurden, kam er mich öfter mal besuchen. Im Okt 15 starb leider sein Frauchen und seine zwei  Hundekumpels zogen in andere Familien. Filax konnte Gott sei Dank bei sein Herrchen bleiben. Im letzten Jahr war ihn sein hohes Alter schon deutlich anzusehen.

Filax ist ca. 15 Jahre alt geworden.

 

Fotogrüße von Carly. Ihr Frauchen auf Zypern gab sie ab wegen einer Allergie! Damit sie nicht ins Tierheim musste, brachte ihr Frauchen sie direkt zum Flieger. Völlig entsetzt landete sie nach den Flug in mein Zuhause. Gott sei Dank fand ich schnell eine ganz tolle Familie in Niebül für sie. Vermittelt 12.12.2015 

14.112020 Kaum zu glauben, die Zeit rennt und rennt. Nun haben wir schon wieder November! Heute vor ein Jahr entdeckten wir ein Geschwür

an Sandys Hals. Im Sommer musste es dann entfernt werden und wir bekamen das niederschmetternde Ergebnis, das es ein Krebsgeschwür

war. Wir konnten seit dem kein weiteres Geschwür ertasten und auch sonst fallen zur Zeit noch alle Untersuchungsergebnisse pos. aus.

Ich hoffe, sie bleibt noch lange an meiner Seite. 

25.11.2020 Völlig unerwartet ist Ricky (Trigger) leider gerade über die Regenbogenbrücke gegangen. Wir sind unglaublich traurig! Sein erstes Lebensjahr um genau zu sein 9 Monate lang musste er auf einen Feld ganz alleine an einer Kette verbringen. Ein kleines Häuschen vor Schutz und Regen mehr hatte er nicht. Gott sei Dank konnte ein Tierschützer dafür sorgen, dass Trigger ins Tierheim umziehen konnte. Als schwarzer großer Schäferhund, hatte er es besonders schwer ein Zuhause zu bekommen. Ein weiteres Jahr lang wartete er im Tierheim. Dank der Hundetrainerin Andrea, die damals viel mit ihn geübt hatte, fand er am 05.10.2015 ein ganz tolles Zuhause in meiner Nachbarschaft. Zu Ricky hatte ich eine ganz besondere Beziehung, ich hatte ihn nicht nur in meine Nachbarschaft vermittelt sondern Ricky war auch ein sehr, sehr guter Freund meines Rudels, eigentlich war er sogar ein festes Rudelmitglied. Hier war sein zweites Zuhause!

Noch vor ein paar Tagen trafen wir ihn beim Spaziergang. Als wir am Ende einen anderen Weg einschlugen, sah er uns noch lange hinterher und er wollte nicht weiter gehen. Wir meinten noch dass er uns ja in ein paar Tagen wieder besuchen kann...…...

Es fing so harmlos vor ein paar Wochen mit Husten an. Wir dachten uns nichts schlimmes, da gerade sehr viele Hunde Husten hatten. Allerdings verschlimmerte sich sein Zustand und wir fingen an uns Sorgen zu machen. Alles Menschenmögliche wurde unternommen, leider konnte man ihn heute nur noch erlösen. Ricky hatte leider Krebs.

R.I.P Ricky!

Manchmal ist das Leben einfach ungerecht!

29.11.220 Leider gibt es auch bei Lady einen Grund zur Sorge. Sie hat leider schlechte Nierenwerte bekommen. Ihre Familie hat nun die Ernährung umgestellt und wir hoffen sehr, dass ihr Zustand sich nicht verschlechtern wird.Lady´s Geschichte: Lady wurde am 01.06.2013 geboren, leider verstarb ihr Frauchen und danach wurde sie einfach in Garten angebunden. Zum Glück erfuhr eine Tierschützerin von ihr und brachte sie im Dez 2016 ins Julia Tierheim. Am 25.03.2017 nahm ich sie in Pflege. Am 06.03.2017 konnte sie in ihr neues Zuhause in ein Haus mit Garten nach Reinbek ziehen. 

 

Happy Birthday Sandy! Stolze 14 Jahre bist du heute geworden!!!

Zur Feier des Tages kam sogar Jessi und hat einen Leberwurstkuchen für Sandy gebacken. Sandy hatte einen tollen Tag, Hundefreunde kamen zu Besuch, zum Spazieren ging es in den Wald und es gab heute gaaaanz viel zu essen. Sandy geht es zur Zeit so gut wie schon lange nicht mehr. Sie ist wieder viel aktiver geworden und hat dank toller Kräuter und Öle erstaunlich tolles Fell bekommen. Noch immer ist sie super gern im Hundetraining dabei und zeigst unverändert vollen Einsatz. 

Unsere kleine Baily hat sie total in ihr Herz geschlossen, wie keinen Welpen je zuvor. Sie ist nach wie vor die Chefin hier und führt ihr Rudel ganz souverän. An Sandy sieht man wie wichtig, neben der Ernährung und der Gewichtskontrolle, die Körperliche und Geistige Auslastung für ein Hund ist. 


Fotogrüße von Bev jetzt Maja. Wie immer zur Adventszeit ein kurzer Gruß von Maja (Bev), die am 15.12. 20 acht Jahre alt wurde. So langsam wird sie etwas ruhiger, die anfängliche Überreiztheit und Ängstlichkeit macht einer Gelassenheit Platz. Sie hat hier ihren Ort gefunden, ist die Chefin für Fritzi (5 Jahre) und immer noch unser Sonnenschein. Kuscheln, so wie es Fritzi macht, ist immer noch nicht ihr Ding. Sie ist eher auf Distanz, aber auch das fordert sie zunehmend ein und geniesst dann die Zuwendung.

Für uns ist sie ein wertvolles Familienmitglied, das wir nicht missen möchten. Wir sind froh sie bei uns zu haben.

Rückblick 2020 Meine Schützlinge von 2020. Alle haben be reits ein Zuhause gefunden!    

 

Bibi-wurde auf der Straße gefunden, da ihre Finderin sie nicht behalten konnte, kam sie im Dez 2019 ins TH. Im Jan 2020 kam sie mit den ersten Flieger zu mir in Pflege. Vier Tage später zog sie zu meiner Freundin nach Hamburg und hält seit dem ihre Familie ganz schön auf Trapp. Bibi ist eine temperamentvolle, fröhliche, aufgeschlossene, liebe Hündin, die geistig sowie körperlich gefördert werden möchte. 

   

Amylee fand man auf Zypern mit noch weiteren Hunden auf einer Müllkippe. Wie sie da hin gekommen ist, weiß niemand...Amylee, die ebenfalls mit den ersten Flieger im Jan zu uns kam, zog zu einer netten Frau mit schon zwei weiteren Hunden mit Garten in Niedersachsen. Amylee hat sich sofort mit allen Hunden gut verstanden, ist heute die Chefin und turnt noch immer leidenschaftlich gern rum. Sie ist eine kleine Kletterkünstlerin. Auch sie macht ihrer Familie sehr viel Freude. 

   

Loni fand man auf Zypern mit ihren Brüder auf einer Wiese mit allerhand Unrat. Sie kam im Dez 2019 ins Tierheim und konnte am 31.01.2020 zu mir in Pflege kommen. Seit dem 13.02.2020 wohnt sie bei einer netten jungen Familie mit einem weiteren Kokonirüden in einem Haus mit Garten in Mainz. Loni ist eine entzückende kleine Maus die ihrer Familie viel Freude bereitet. Mit den anderen Hund hat sie sich von Anfang an sehr gut verstanden. 

                        

Loni´s Bruder Oreo, der am 15.02.2020 Zypern verlassen konnte, zog direkt in sein neues Zuhause, da er schon auf Zypern in einer Pflegstelle gelebt hatte und wir ihn einen weiteren unnötigen Zwischenstopp ersparen wollten. Er wohnt seit dem mit einen weiteren Kokonirüden auch aus Zypern in einem Haus mit Garten in Schleswig Holstein. Oreo war Anfangs sehr ängstlich, sein Freund an seiner Seite hat ihn sehr gut getan, so dass auch er sich gut entwickelt hat. 

 

Und dann kam der Lockdown! Das bangen um all die vielen Hunden in den Tierheimen und Tötungen begann. Gott sei Dank fanden die Tierschützer eine Lösung. Die Hunde und wohl auch die eine oder andre Katzen flogen nun per Luftfracht teilweise ganz nach  Brüssel.

Eine teure Angelegenheit und eine Logistische Meisterleistung, für die man viele Tierschützer benötigte.

 

Für die Hunde war es natürlich keine so schöne Reise. Der Flug dauerte viel, viel länger als sonst und im Frachtraum zu fliegen ist natürlich auch nicht wirklich angenehm. Lange Zeit verbringt man vor und nach den Flug in der Box. Abgestellte Boxen auf ein Rollfeld, dem Wetter ausgesetzt zeigten so manche extreme Situation durch die neuen Corona Maßnahmen. Nach den Flug, mussten die meisten Hunde noch viele, viele weitere Stunden im Auto quer durch Deutschland gefahren werden. Aber der ganze Aufwand hat sich für jeden Einzelnen mehr als gelohnt. Und schnell haben sich diese tollen Hunde von den Strapazen wieder erholt. 

 

Da ich das Glück hatte, dass man mir meinen Pflegehund vorbei bringen wollte, nahm ich am 06.06.2020 die kleine wundervolle Jolie in Pflege. Eine Ankunft, die ich so auch noch noch nicht erlebt hatte und ich hatte schon so viele Ankünfte erlebt. 

Der Fliege von Jolie hatte Stundenlange Verspätungen und so kam es, dass sie erst mitten in der Nacht um 3 Uhr morgens Jolie zu mir kam. Jolie ist einer dieser ganz besonders tollen Hunde, so einen Hund begegnet man nicht oft im Leben. Am 19.06. fand sie ein ganz tolles Zuhause bei einer Familie mit vier Kindern im Alter von 7-13 Jahren. Sie wohnt  seitdem in einen Haus mit Garten in Lübeck. Mittlerweile hat sie noch einen Hundekumpel dazu bekommen. Die beiden verstehen sie prächtig. Jolie macht ihrer Familie nach wie vor sehr viel Freude. 

Anders als damals bei der Finanzkriese, wo viele Hunde ihr Zuhause verloren hatten, entwickelte sich dieses Jahr ein regelrechter Hundeboom. 

Die Einsamkeit der Menschen und vor allem die neue Arbeit Situation, dass viele Menschen nun Homeoffice machen, hat dazu geführt, dass wie in keinen Jahr zuvor, extrem viele Menschen ein Hund angeschafft haben. 

Viele Tierheime waren teilweise wie leer gefegt, so hatten sogar die Hunde eine Chance bekommen, die schon so lange im Tierheim warteten. Die Preise für Hunde aus der Zucht sind förmlich explodiert. Leider hat es auch viele dubiose Hundevermehrer herbei gerufen.  

Seit dem 13.12.2020 wurde der nächste Lockdown verhängt. Wieder darf ich meiner Arbeit nicht nachgehen und wieder muss ich meine Tochter zu Hause unterrichten. Hoffen wir auf ein besseres 2021.

 

Kommt alle gut ins neue Jahr und bleibt gesund!

 

Gedenken möchte ich noch an Ricky/ Ex Trigger, der uns mit 6 Jahren im Nov viel zu früh verlassen hat. und an Filax der im hohen Alter von 15 Jahren im Okt über die Regenbogenbrücke gegangen ist und Emis der Mai mit 10 Jahren leider verstorben ist.

 

Telefon

040 / 729 679 30

oder

0151 59851160

Email:

alexpfotentreff@yahoo.de

 

 

Training:

Abenteuerspaziergang

1x im Monat

  

Cross Dog Parkour

Mi 15.30 Uhr 

 

Objektsuche/Nasenarbeit

Do 15,30 Uhr (30 min)

 

Hooper  

Sa 9.30 Uhr  

 

Basic (Erziehung durch  Körpersparache)

Sa 10.30 Uhr

So  11 Uhr

 

Einzeltraining/Beratung

nach Vereinbarung!

Auch halbe Std. möglich!

 

Wochenendtermine möglich!

 

Corona Hygienekonzept erhaltet ihr nach der Anmeldung.