Herzlich Willkommen bei Alex-Pfotentreff!

Bei mir sind Sie richtig, wenn…..

 

-  Ihr Hund ein Verhalten zeigt, welches Sie stört

- Sie einen Hund aus dem Tierschutz haben und Unterstützung suchen

Sie Ihren Hund "alltagstauglich" haben möchten

- Sie sich einen Hund anschaffen möchten

- Sie Nachwuchs erwarten und sich Sorgen  um das Verhalten Ihres Hundes machen 

Sie  Lust haben,  sich mit Ihrem Hund zu  beschäftigen und Sie Ihre Bindung zu ihm  stärken wollen

 

 

Was macht einen Tierpsychologen aus?

 

 Ein Hund, welcher ein Verhalten zeigt, das von seinem Besitzer oder auch seinem Umfeld als störend empfunden wird, benötigt ein individuelles Einzeltraining.

 

Als Tierpsychologin (Studium 2009, ATN), schaue ich mir sein Verhalten im gewohnten Umfeld an, ggf. bei einem gemeinsamen Spaziergang. Neben einer ausführlichen Anamnese und evtl. einer Video-Analyse, gehen wir gemeinsam der Ursache auf den Grund, um sein Verhalten im Einzeltraining zu behandeln.

 

Braucht ein gesunder Hund viel Training um, glücklich zu sein?

 

Es ist schön, wenn Sie sich mit Ihrem Hund beschäftigen wollen. Denn Beschäftigung und Spiel gehören genauso zu seinen Grundbedürfnissen wie Essen und Trinken, Ruhe und Schlaf, Bindung und Beziehung sowie natürlich Bewegung.

 

Bei der heutigen Flut von Angeboten bzgl. Hundesport, Beschäftigung, Spiel etc., kommt schnell der Gedanke auf, dass nur derjenige einen glücklichen Hund besitzt, der für ihn einen vollen Terminkalender hat. Das Gegenteil ist allerdings oft der Fall. Leider überfordern viele Menschen unbewusst ihren Hund, weil sie sein Verhalten falsch deuten.

 

Neben ca. 1,5 bis 2,5 Std. Spaziergang am Tag (am besten ohne Leine, mit Beschäftigung, in einem hundefreundlichen Gebiet -ohne Handy!), ist es meist völlig ausreichend, einmal in der Woche die Hundeschule zu besuchen.

 

Für eine gute Mensch-Hund-Beziehung sollte Ihr Hund den nötigen Grundgehorsam beherrschen, um dem Alltag mit Ihnen ohne Stress folgen zu können. Dieses wird in meiner  Erziehungsgruppe „ Work and Fun“ spielerisch geübt.

 

Neben den Grundgehorsamsübungen, arbeiten wir mit einem Erlebnis-Parcour. Durch gemeinsame Übungen entwickelt der Hund Vertrauen, seine eigenen Fähigkeiten aufzubauen und gewinnt dadurch an Selbstsicherheit. Gleichzeitig wird die Bindung zu seinem Besitzer gestärkt.

 

Es gibt einige Möglichkeiten, seinen Hund auszulasten. Eine besonders effektive und artgerechte Weise ist die Nasenarbeit.

 

Mein Schwerpunkt liegt hier bei der Objektsuche. Ein mentaler Hochleistungssport, der nicht länger als ca. 15 Minuten ausgeführt werden sollte. Fährtensuche ist übrigens genauso toll.

 

Der Vorteil bei der Objektsuche ist, dass geübte Teams sie auch zuhause durchführen können. Dieses ist gerade bei schlechtem Wetter - vor allem im Winter - von Vorteil. Vergleichen Sie die Objektsuche bitte nicht mit dem Verstecken/Suchen von Leckerlis! Das wäre ungefähr so, als würden Sie Radfahren mit Rennsport vergleichen.

 

Alle weiteren Angebote finden Sie auf meiner Homepage.

 

Wenn Sie Lust haben, sich in netter und freundlicher Atmosphäre mit Ihrem Hund zu beschäftigen, sind Sie bei mir genau richtig. Denn nur wer seinen Hund wirklich versteht, wird zu einem perfekten Mensch-Hund-Team.

 


Ich freue mich auf Ihren Besuch!

 

    

 

Mein Team

Gemäß § 11 Abs. 1 Nr. 8f Tierschutzgesetz habe ich die unbefristete Erlaubnis vom Veterinäramt Bad Segeberg als Hundeverhaltenstrainerin/Tierpsychologin arbeiten zu können.

 

Telefon

729 679 30

 

 

Training:

 

Longieren

So 10.30 Uhr

Objektsuche/Nasenarbeit

Mi 15 Uhr und nach Vereinbarung 

Hooper -Anfänger Kurs

Sa 11.30 Uhr 

Work & Fun Grupppentraining: 

Sa 10.30 Uhr

So 11 Uhr 

Einzeltraining/Beratung

nach Vereinbarung!