Jahresrückblick 2012

Der kleine Monkey, lebte die meiste Zeit seines Lebens im Tierheim und  fing an sich aufzugeben. Eine nette Frau holte ihn da raus und brachte  ihn in eine Tierpension, wo es ihn wieder besser ging! Am 09.02.2012 konnte er die Insel verlassen und nach Deutschland fliegen. 9 Tage lang lebte er in einer Pflegestelle und fand dann ein tolles Zuhause in Groß Thondorf. Seit dem 18.02.2012 lebt er nun mit Ex Zypernhund Chloe zusammen in einem Haus mit 1000qm großen Garten.

Olly wurde mit 8 Jahren auf der Straße gefunden und ins Tierheim gebracht. Er hatte großes Glück und konnte am 25.02.2012 nach Deutschland fliegen und in eine Pflegestelle einziehen. Bis er seine Familie fand dauerte allerdings. Erst am 14.10.2012 zog er zu einer sehr netten Fam. ohne Kinder in einem Haus mit Garten in Kiel.

Greeta damals 4 Jahre, wurde im Feb. 2012 zwischen Limassol und den Bergen, im Nirgendwo, von tierlieben Zyprioten gefunden. Am 21.05.2012 konnte sie mit Flugpaten nach Deutschland fliegen und kam mit Option auf Übernahme in die Familie von Ex Zypernhund Olly. Bereits am 23.05.2012 stand fest, dass sie für immer bleiben darf. Beide Hunde verstehen sich ausgesprochen toll! Sie sind ein echtes Dream Team!

09.07.12 Trotz Umzug/Renovierung ist die süße Bev ist Freitag bei mir als Pflegehund eingezogen. 

21.07.12 -Bev ist gerade abgeholt worden und ist nun auf dem Weg nach Hause!

 

 

Ihre Familie hatte leckere Fleischwurst dabei und da gab es denn auch keine Probleme mit dem Abschied! Wir werden sie sehr vermissen. Sie wohnt nun bei zwei Frauen in einen Haus mit Garten in Oldenburg.

30.07.12

-Whiskey wartet noch auf ein Zuhause. Er wird am Sa auch bei mir kurz einziehen, da seine Pflegestelle für ein paar Tage Urlaub macht. 

31.07.12  Jenny ist bei uns eingezogen. Eine ganz liebe hübsche Hündin. Jenny ist längst nicht so ängstlich wie erwartet. Sie läuft lässig durch Haus und Garten und erkundet ihr neues Heim. Ein wenig zurückhaltend ist sie noch, aber sie zeigt schon, dass sie gerne die Anführerin meiner Truppe wäre. Aber das sehen meine Hunde natürlich anders...:-))

Wie man auf den Bilder auch schon gut erkennen kann, ist Jenny sehr Kinderlieb. Das Herz meiner Tochter hat sie gleich im Sturm erobert. 

16.08.2012 Liebe Grüße von Bisquit der jetzt Yoshi heißt. Er hat sich sehr sehr gut eingelebt und ist einfach ein wundervoller Hund! Er ist total lieb, verschmust, verspielt und sehr gelehrig! Er hat eine menge Power, kann aber auch suuper stundenlang auf dem Sofa schlafen. 

Bisqit hatte ich am 19.03.12 vermittelt. Er wohnt seit dem 19.04.12

bei einer sehr netten jungen Familie in Brokstedt.

30.08.2012 Liebe Grüße von meinen Ehemaligen Pflegehund Angelina, die jetzt Lulu heißt. Sie wohnt in HH mit ihren Zypernfreund Paul zusammen. Wir ihr sehen könnt geht es ihr prima! (Angelina hatte ich am 22.07.2011 vermittelt)

31.08.2012  Liebe Grüße von Ava! Diese süße saß ein halbes Jahr lang im Argos. Seit einen Jahr lebt sie nun in glücklich in Hamburg als Bürohund und darf am Wochenende immer an der Ostsee rumtoben. Dieses Wochenende wird sie bei mir im Garten toben.

21.09.2012 Jenny, die arme Maus die über ein Jahr lang im Tierheim warten musste, hat ein tolles Zuhause gefunden und ist tapfer mit ihren neuen Frauchen gegangen. Sie wird nun bei einer sehr netten Familie in einen Haus mit Garten gleich am Wald in Weyhausen wohnen. 

05.09.2012 Wisky ist vermittelt. Er wird dann an der Nordsee auf einen Restbauernhof mit 6 Katzen zusammen. Nachdem er 6 lange Jahre im Tierheim auf seine Menschen gewartet hatte und weitere 3 Monate in der Pflegestelle warten musste, bis ihn sein Frauchen fand, riefen nun kurz vor der Vermittlung noch zwei weitere Interessenten an, die ihn auch gern aufgenommen hätten. Ist das nicht wieder einmal echt verrückt. Dieses Phänomen hatte ich schon bei einigen Zypernhunden, erst will keiner und dann gleich mehrere! 

20.09.12 Eike hat wieder Ruby getroffen, sie hat sich sooo toll entwickelt ist fröhlich und weiterhin ein wilder Feger. Ruby fährt bald nach Sylt und übt schon das Fahrradfahren neben dem Rad und im Hundehänger, damit sie nur die Strandläufe, nicht aber die Pflaster-km selbst laufen muss. Sie genießt die Aussicht und die Fahrt. (Ruby habe ich am 07.06.2012 vermittelt)

16.09.12 Eike berichtet von: Sammy wird abgöttisch geliebt :-) hat aber auch schon dazugelernt und läuft nun stolz auch ohne Leine mit Frauchen durch's Dorf. Er liebt seinen Freigang durch die Hundeklappe in den Garten genauso wie die Kuschelzeit und auch die gemeinsamen Spaziergänge. Seine Eltern haben durch ihn wieder ihre Lebensfreude zurückgewonnen. (Sammy habe ich am 02.06.12 vermittelt)

01.10.12 Rosie 3 hat ein Zuhause gefunden!!! Es muss nur noch eine VK gemacht werden.

  

08.10.12 Rosie  konnte heute in ihr neues Zuhause einziehen!

01.10.12 -Dann habe ich heute von der armen Suki 2 gehört. Sie soll am Freitag eingeschläfert werden. Unglaublich......wir haben nicht lange überlegt und und uns entschlossen sie in Pflege zu nehmen. Nun hoffen wir nur alle, das es auf Zypern eine Pflegestelle gibt, wo sie bis zum Flug bleiben kann.

01.10.12 Pepe hat nun auch endlich sein Zuhause gefunden. Die Leute sind noch im Urlaub und holen ihn nächste Woche ab!

 

09.10.12 Pepe ist nun endlich in sein neues Zuhause gezogen.

01.10.12  Der hübsche Jerry wird auch in den nächsten Tagen umziehen! Auch hier muss nur noch die Vk gemacht werden. Koffer hat er schon gepackt.;-))

02.10.12  Jerry heißt jetzt Mütze! Er ist gestern in sein neues Zuhause gezogen und es geht in sehr gut. Er lebt nun in ein Haus mit Garten mit zwei weiteren Pudelmixen zusammen.

02.10.12  Suki muss sich nun keine Sorgen mehr machen, auch auf Zypern wurde eine Unterkunft für sie gefunden. Und mit ganz viel Glück wird sie schon am nächsten Mittwoch fliegen können. Drücken wir ihr also die Daumen. 10.10.12  Suki ist bei uns eingezogen. Es geht ihr prima! Sie ist eine sehr neugierige süße, verschmuste Maus, die sich mit allen gut versteht. An unseren Artfremden tierischen Mitbewohnern zeigt sie kein Interesse. Suki ist trotz ihrer Vergangenheit ein fröhlicher Hund, der sehr gerne spazieren geht. 20.10.12  Suki is homed!!! Die kleine Maus fährt gerade in ihr neues Zuhause in Oldenburg. Sie wird nun bei einen sehr netten Ehepaar in einem Haus mit Garten wohnen.

16.10.12 Liebe Grüße von Lucky! Ihr Frauchen schreibt:

Lucky ist so toll bei uns angekommen. Wir sind total glücklich mit ihr. Sie hat ruhige Nächte und die neue Umgebung hat sie gut angenommen :-) auch der erste Kontakt mit unserem Pony hat super geklappt.

22.10.12 Heute bekam ich ein Notfall rein. Drei super süße reinrassige Zwergpudel suchen dringend ein neues liebevolles Zuhause. 

1. Pascha 1 Jahr (Schokobraun), 2. Luca 11 Jahre (schwarz)

3. Ophelia 12 Jahre (Herzkrank, schwarz)

Ihr Frauchen liegt im sterben, der einzige Verwandte kann die Hunde nicht aufnehmen. Sie suchen nun ein neues Zuhause. Die Hund leben noch nicht lange miteinander, Luca´s Frauchen war schon vor einiger Zeit gestorben und der junge Pasha ist erst ein Jahr und geht den beiden älteren eher auf die Nerven.  

03.11.2012 Auch Ophelia hatte heute ganz großes Glück! Ihr Frauchen hat einen langen Weg auf sich genommen, um Ophelia noch ein schönes Leben zu schenken. Ophelia wohnt nun bei einer sehr netten älteren Dame (die früher immer große Hunde aus den Tierschutz hatte) mit 4 Katzen in einer großen Wohnung in Wallhöfen.

03.11.2012 Pascha hat ein tolles Zuhause gefunden. Er wohnt jetzt bei einer sehr lieben Familie in einen Haus mit großen Garten in Neumünster. Da Frauchen ein Hundesalon hat, braucht er nie alleine bleiben. Pascha wird später noch eine Hündin dazu bekommen. 

03.12.2012 Luca ein tolles Zuhause bei einer älteren Dame in Hamburg Bahrenfeld gefunden. 

13.12.12Und wieder eine der ganz besonders traurigen Geschichten.

Heute erfuhr ich durch Zufall von zwei ganz armen Seelchen, die seit 4 Jahren im Tierheim sitzen, weil man immer hoffte, dass ihre Besitzerin sie wieder abholt.

Sie sollten damals eigentlich nur vorübergehend im Tierheim aufgenommen werden, daraus wurden nun aber 4 lange, traurige Jahre. Die Besitzerin besuchte ihre Hunde ab und zu, gab ihnen ein paar Streicheleinheiten und badete sie, aber sie verließ den Zwinger immer wieder allein, ohne sie mit nach Hause zu nehmen. 

Nun aber ist die Besitzerin seit längerem wie vom Erdboden verschwunden. Jetzt sind die Hunde schon fast zu alt, um in die Vermittlung zu gehen. Sie werden deshalb jetzt zu Patenhunden gemacht.

Für sie bedeutet es, dass sie wahrscheinlich niemals wieder ein Zuhause bekommen, sie werden im Tierheim bleiben müssen bis sie sterben. Als ich heute deren Bilder sah und diesen leeren, total traurigen Blick spürte, konnte ich einfach die Finger nicht still halten und schrieb meine Kollegin auf Zypern an, denn ich wollte den beiden unbedingt helfen. Wie Ihr wisst, habe ich selber solch tolle Mäuse zuhause und da schmerzt sowas ganz besonders. Mein Plan, beide zusammen in Pflege zu nehmen, wurde sogar von meinen Mann befürwortet.

Leider kam nach der ersten Euphorie der Dämpfer! Sudhu hat einen Herzfehler und ein großes Krebsgeschwür am Bauch. Also unvermittelbar!!! Damit hat auch Chandi keine Chance mehr, denn man will  Sudhu nicht allein im Tierheim zurück lassen.

Wer mich kennt, weiß, dass ich nicht so schnell aufgebe. Es muss doch eine Möglichkeit geben…..

Nachdem ich mit meiner Kollegin auf Zypern telefoniert habe, gibt es evtl. für die beiden eine letzte Chance. Allerdings brauche ich Euch dazu.

Es geht mal wieder um das liebe Geld. Ich würde die beiden als Patenhunde in Pflege nehmen. So müsste Sudhu nicht im Tierheim sterben. Sie würde noch einen paar schöne Monate, vielleicht ja sogar Jahre bekommen. Für Chandi werden wir sicher noch ein schönes Zuhause finden. Denn ein Pudel ist mit 10 Jahren noch nicht wirklich alt.

Es darf einfach nicht sein, dass Sudhu weiterhin mit ihrem Krebsgeschwür auf den kalten harten Boden liegen muss. Solche ein menschenbezogener Hund darf einfach nicht einsam im Zwinger sterben. Sie sollten beiden nochmal das Gefühl von Liebe und Geborgenheit bekommen. Das ist, was ich mir von ganzem Herzen wünsche.

Leider hat Zypernhunde e.V. für solche Geschichten kein Geld. Ein Patenhund in Deutschland kostet einfach mehr als auf Zypern, denn die Deutschen Tierärzte verlangen einfach ein höheres Honorar. Kein Mensch weiß, wie lange Sudhu hier leben wird und welche Tierarztkosten auf uns zukommen.

Es darf doch einfach nicht sein, dass jetzt alles am Geld scheitert….

Falls es jetzt aber Menschen gibt, die für deren artgerechtes Leben ein paar Euros Spenden, vielleicht mit 5 Euro monatlich, bekommen die beiden wieder ein Leben. Sie dürften noch mal glücklich sein und würden nicht nur in ihren Zwingern auf den Tot warten.

Mailt mir bitte unter alexpfotentreff@yahoo.de oder schreibt mir ins Gästebuch, ob ich auf Euch zählen kann. Schreibt mir kurz, mit welcher Summe wir rechnen könnten. (Bitte noch nicht überweisen!) Es würde dann mit dem Vermerk Sudhu/Chandi auf das Spendenkonto von Zypernhunde e.V. gehen.

Lasst uns die beiden bitte retten. Allein schaffe ich es leider nicht aber zusammen können wir diesmal wirklich was bewirken. Es sollen zwei so tolle Hunde sein, bitte überlasst sie nicht ihrem Schicksal.

Damit Ihr an der Geschichte live teilhaben könnt, werde ich hier darüber berichten und ich werde für jeden Spender egal in welcher Höhe, hier auf der HP eine Kerze brennen lassen. Hoffen wir auf eine hell erleuchtete HP.

 

Einen Haken gibt es noch, die Hunde werden erst noch tierärztlich untersucht, falls der Flug für Sudhu zu riskant ist, wird aus der Rettungsaktion nichts!

15.12.12 Update: Sudhu und Chandi

Aktuelle Spendenzusage: 90 Euro       

 

17.12.12

-Heute waren Sudhu und Chandi beim Artz. Das Geschwür unter Sudhu´s Bauch war auf einmal weg??? -Es stellte sich raus, dass es kein Krebsgeschwür,  sondern ein doppelseitiger Nabelbruch ist.

Sicherheitshalber bleiben jetzt beide 2 Tage in der Klink um so richtig durchgecheckt zu werden. Wir müssen also weiterhin die Daumen für die beiden drücken.

18.12.12

-Wie das Leben so spielt.

Heute bei den Regen, hatten meine Hunde keine wirkliche Lust spazieren zu gehen, doch mich zog es auf unsere große Runde. Auf halber Strecke, sah ich etwas komisches schwarzes auf den Feldweg stehen. Ich rief sofort alle Hunde zurück und stellte sicher, dass es keiner jagen würde. Neugierig schaute ich an der Stelle ins Gebüsch. Oh......ein kleiner süßer Hund saß da zitternt in der Ecke. Vor lauter Angst zeigte sie ihre Zähne.

Zum Glück konnte ich sie überreden, sich von mir anfassen zu lassen und so machte ich sie schnell an die Leine. Leider wollte sie erst nicht mit gehen und so musste ich sie ein Stück tragen....

Gott sei Dank hatte sie neben ihrer Steuermarke auch eine Tassomarke. Tasso konnte mir gleich sagen das es Emma ist die ich da gefunden habe. Sie rief gleich bei der Familie an, die sich dann bei mir meldete.

Das unglaubiche........keine hatte gemerkt, dass der Hund überhaupt weg war. Alle dachten, das der Hund in der Nacht wie immer bei den Kinder schlafen würde und da sie morgends wenn die Kinder aus den Haus gehen immer noch schlafen fiel es keinen auf. Es stellte sich raus, das das Emma die ganze Nacht in der Nähe vom Pferdestall weit weg von zu Hause wohl verbracht hat, weil man scheinbar am Abend zuvor nur einen Hund statt zwei im Auto hatte......

Ich bin wirklich froh, dass ich Emma gefunden habe, denn nachdem ich sie an der Leine hatte, fuhr kurze Zeit später ein schnelles Auto an uns vorbei. Nicht auszudenken was hätte passieren können.....

19.12.12  Traurige Nachricht von Dusty. Der Pudeljunge der im Sep 2010 im Müllauto gefunden wurde und dann in die Tötung kam, dort gerettet, aber dann im Sirius landete, verliert leider sein Zuhause. Zwei schöne Jahre verbrachte er in Kiel. Nun ist sein Frauchen aber so schwer erkrankt, das er schnellst möglich ausziehen muss und nun eine Pflegstelle sucht! Dusty ist jetzt 6 Jahre alt. Er soll ein warer "Goldschatz" sein.

 

Telefon

040 / 729 679 30

oder

0151 59851160

Email:

alexpfotentreff@yahoo.de

 

 

Training:

Abenteuerspaziergang

1x im Monat

  

Cross Dog Parkour

Mi 15.30 Uhr 

 

Objektsuche/Nasenarbeit

Do 15,30 Uhr (30 min)

 

Hooper  

Sa 9.30 Uhr  

 

Basic (Erziehung durch  Körpersparache)

Sa 10.30 Uhr

So  11 Uhr

 

Einzeltraining/Beratung

nach Vereinbarung!

Auch halbe Std. möglich!

 

Wochenendtermine möglich!

 

Corona Hygienekonzept erhaltet ihr nach der Anmeldung.